Startseite> CVJM Baden Aktuell> CVJM-Landessekretär Albrecht Röther verlässt den CVJM Baden und wird Diakon

CVJM Baden Aktuell

CVJM-Landessekretär Albrecht Röther verlässt den CVJM Baden und wird Diakon

"Ich nehme sicherlich dreieckige rote Blutkörperchen mit", sagt Albrecht Röther, Landessekretär des CVJM Baden, wenn er nach mehr als zehn Jahren am 30. September den CVJM Baden verlässt und als Diakon in den evangelischen Kirchengemeinden Schriesheim und Altenbach bei Heidelberg eine neue Aufgabe findet.

 

Albrecht Röther

Albrecht Röther und KonfiCastle, ein Wochenende im CVJM-Lebenshaus für Konfirmanden, gehörten eng zusammen.

 

"Dreieckige rote Blutkörperchen" bedeutet für Eingeweihte, dass man sich in besonders intensiver Weise mit dem CVJM identifiziert, der als Symbol ein rotes Dreieck hat. Röther war seit 2009 als CVJM-Landessekretär beim CVJM Baden beschäftigt. "Einmal CVJMer, immer CVJMer", sagt er. Seine Schwerpunkte lagen in der Begleitung von Ortsvereinen, in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Durchführung von Großveranstaltungen sowie Mitarbeiterschulungen. Konkret waren dies Besuche vor Ort und die Herausgabe der CVJM-Zeitschrift "Streiflichter", die Veranstaltungsreihen KonfiCastle, "KULT - Kultur, Unterhaltung, Lebensfragen, Tiefgang", das Familiencamp auf dem CVJM-Marienhof, einem ehemaligen Gutshof bei Offenburg sowie der jährliche Badentreff mit rund 1.300 Teilnehmern/-innen.

"Mein Herz brennt für junge Menschen und dass wir sie mit Jesus bekannt machen", sagt er von sich. Die Neugestaltung der Website des CVJM Baden mit einem ansprechenden und motivierenden Design geht ebenfalls auf das Konto von Röther. Es war ihm immer wichtig, Wissen und Kenntnisse in "die Etappe zu bringen". Durch Mitarbeiterschulungen und Seminare hat er die Mitarbeiter/-innen vor Ort in den Vereinen gefördert und ihr Selbstbewusstsein gestärkt. "All diese Aufgaben konnten wir immer nur im Team des CVJM Baden und gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen bewältigen", ist Röther überzeugt.

"Als Organisationstalent hat Albrecht Röther gute Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit geschaffen" sagt Matthias Kerschbaum, Generalsekretär des CVJM Baden. "Bei allem lagen ihm der Verkündigungsauftrag und die jungen Menschen besonders am Herzen." Der rührige Landessekretär wird am Mittwoch, 22. Juli, auf dem CVJM-Marienhof verabschiedet. "Was ich am meisten vermissen werde, ist das Netzwerk im CVJM Baden mit den vielen engagierten Menschen, die für Jesus brennen", sagt Röther. Er wird sich sicher auch in Schriesheim und Altenbach bald wieder so ein Netzwerk aufgebaut haben.

 

Martin Stock