Startseite> CVJM Baden Aktuell> Geflüchtete auf dem Landesjungscharlager 2019

CVJM Baden Aktuell

Geflüchtete auf dem Landesjungscharlager 2019

Vom 17. bis zum 19. Mai 2019 fand das diesjährige Landesjungscharlager in Graben-Neudorf statt, zu dem ich ein syrisches Geschwisterpaar mitnahm.


3 Tage voller Action, Spiel und Spaß, aber auch Glaubensimpulsen – da war auf jeden Fall was los!
Die Beiden waren zuvor noch nie allein ohne Mutter auf so einer Art von Veranstaltung gewesen, deswegen war alles sehr spannend und neu für sie und sie mussten sich erstmal an den Trubel und die vielen anderen Kinder gewöhnen.

 


Wir meldeten uns über die Jungschargruppe des CVJM Münzesheim mit an und auch wenn vieles, wie beispielsweise das Zelten oder die Spiele in großer Gruppe, neu für die Beiden war, fanden sie sich schnell gut in der Gruppe zurecht und brachten sich ein. Sprachliche Barrieren gab es kaum.
Das LaJuLa begann mit einem gemeinsamen Abendessen in der Zeltgruppe und auch Frühstück und Mittagessen waren gemeinsame Mahlzeiten. Auch das Programm mit verschiedenen Impulsen fanden die Beiden spannend und in die große Spielaktion am Samstagnachmittag brachten sie sich gut ein. Das diesjährige Thema war „Mach was draus“.
Am Sonntag kamen sie mit einem Lachen auf den Lippen wieder nach Hause und erzählten auch danach noch häufig von dem Gehörten und den tollen und spannenden Erlebnissen, die sie dort hatten.

 


Es war toll zu sehen, wie sich das Verhalten der Beiden im Laufe des Lagers besonders während des Programms änderte. Während sie anfangs noch relativ kritisch zuschauten, wie die anderen Kinder begeistert mitsangen, sprangen sie am Ende selbst mit und ließen ihre Stimmen hören. Beeindruckend, was ein paar Tage schon ausmachen können.


Lasst euch ermutigen, geflüchtete Kids auf solche Veranstaltungen mitzunehmen. Ja, es kann herausfordernd sein und ja, es bedarf Aufwand, aber was Gott auf solchen Veranstaltungen in diesen Kindern bewegen kann, ist einfach unglaublich.


Mirjam Gallenkämper