Startseite> CVJM Baden Aktuell> Jesus House 2020

CVJM Baden Aktuell

Jesus House 2020

Startschuss für JESUSHOUSE-Anmeldung

Ab sofort läuft die Anmeldephase für JESUSHOUSE 2020. Auf www.jesushouse.de/anmelden können Veranstalter ihre Teilnahme an der überkonfessionellen Jugendevangelisation buchen. JESUSHOUSE ist ein bundesweites Angebot für Jugend- und Hauskreise, Jugendallianzen, Kirchen, Konfirmandengruppen, Gemeinden und andere christliche Jugendorganisationen. Es unterstützt dabei, ein niederschwelliges christliches Event für 13- bis 17-Jährige auszurichten. Die Gruppen gestalten ein fünftägiges Programm im Aktionszeitraum vom 24. Februar bis zum 5. April 2020.
„Jugendliche wollen Glauben ganzheitlich entdecken, erleben und darüber reden“
„Viele junge Menschen glauben an eine höhere Macht und sind an spirituellen Themen durchaus interessiert. Aber sie haben viele Fragen und wollen Glauben ganzheitlich entdecken, erleben und darüber reden. Genau das bietet JESUSHOUSE: Tiefgang, Erlebnis und Dialog“, erklärt Julia Garschagen, JESUSHOUSE-Leiterin. Auch die Themen, die das JESUSHOUSE-Team aussucht, sind nah an der Gefühls- und Lebenswelt der Teens: Es geht unter anderem um die Suche nach Glück, die Sehnsucht zwischen Sicherheit und Freiheit, Leistungsdruck und die Frage nach Gerechtigkeit.

 

 

Jugendgruppen können JESUSHOUSE-Programm individuell anpassen
JESUSHOUSE 2020 macht gläubige Teenager in Sachen Glauben sprachfähig. Und es bietet Jugendlichen, die den christlichen Glauben kennenlernen möchten, Möglichkeiten, sich auf geistliche Entdeckungsreise zu machen. Dabei haben sich Form und Stil weiterentwickelt – so, wie sich auch die Lebenswelt der Jugendlichen ständig verändert. Für 2020 können die Jugendgruppen wieder ein individuelles Programm für ihren Veranstaltungsort zusammenstellen. Der Kern aber bleibt gleich: „Im Mittelpunkt steht die einladende Verkündigung des Evangeliums. An jedem Abend werden die Besucher gegen Ende des Programms motiviert, für ihr eigenes Glaubensleben eine Entscheidung zu treffen. Und ansonsten gilt: JESUSHOUSE ist das, was du vor Ort draus machst“, sagt Kai Günther, ebenfalls JESUSHOUSE-Leiter.
JESUSHOUSE-Aktionszeitraum vom 24. Februar bis zum 5. April 2020
Konkret: Im Aktionszeitraum vom 24. Februar bis zum 5. April 2020 gestalten die Jugendgruppen ein fünftägiges Programm, das sie individuell auf ihre Zielgruppe zuschneiden können. Dafür wählen sie aus „Bühne“, „Dialog“ und „Stream“ das für sie passende Veranstaltungsformat. Beim Format „Bühne“ gestaltet einer von 150 JESUSHOUSE-Evangelisten gemeinsam mit den Veranstaltern ein Programm, das neben der Verkündigung auch Musik, Aktionen und kreative Beiträge beinhaltet. Beim „Dialog“ steht die persönliche Auseinandersetzung der jugendlichen Gäste mit der Bibel im Vordergrund. Die Gäste lesen gemeinsam einen Bibeltext, tauschen sich aus und können ihre persönlichen Fragen an den Evangelisten stellen. Im Anschluss bringt dieser den Kern der Geschichte auf eine persönliche Ebene.

 

Jesus House 2020


Stream mit den HipHop-Brüdern O‘Bros
Der „Stream“ läuft vom 17. bis 21. März 2020 – je Abend etwa eine Stunde. Das extra produzierte Format entspricht den Sehgewohnheiten der Teens von heute. In der ersten halben Stunde gibt es vier Clips passend zum Thema des Abends, darunter die persönliche Glaubenserfahrung eines jungen Menschen und eine Jesus-Story. In den folgenden 30 Minuten können Teens online Fragen stellen, die dann live beantwortet werden. Die O’Bros, zwei Brüder, die modernen HipHop mit christlicher Botschaft verbinden, moderieren den Stream. „Dieses Format eignet sich besonders für die Gruppen, die nicht viel Manpower haben und daher kein großes eigenes Programm machen können“, sagt Kai Günther.


Materialien und persönliche Beratung unterstützen Jugendgruppen
Die proChrist-Geschäftsstelle in Kassel entwickelte das Veranstaltungskonzept in Zusammenarbeit mit Julia Garschagen und Kai Günther. Auch Jugendreferenten verschiedener christlicher Werke und Verbände sowie Fachleute für Kommunikation, Film und digitale Medien beteiligten sich an dem Prozess. JESUSHOUSE unterstützt Veranstalter seit 1998 bereits zum siebten Mal beim Vorbereiten des Events vielseitig. „Ein toller Service sind die JESUSHOUSE-Beraterinnen und -Berater. Das sind erfahrene Leute, die gerne in die Jugendgruppe kommen und mit ihnen gemeinsam entwickeln, wie JESUSHOUSE konkret vor Ort aussehen kann“, sagt Julia Garschagen. Und Kai Günther ergänzt: „JESUSHOUSE ist eine großartige Möglichkeit, um die evangelistische Arbeit vor Ort zu unterstützen. Dabei wird JESUSHOUSE an jedem Ort anders aussehen. Aber alle verbindet ein Ziel: Teens begegnen Jesus und entdecken, wie sich Leben verändert. – Darauf freuen wir uns!“
Für Veranstalter gibt es ein Informationspaket, Online-Tools und fünf Kongresstage in verschiedenen Städten Deutschlands. Ein Newsletter informiert per E-Mail oder WhatsApp über aktuelle Entwicklungen. Alle Handreichungen in der Übersicht sind unter www.jesushouse.de zu finden.